Vorlesewettbewerb Info

Am Samschtig, de 18.5.2013 cha mer zwüsche Achti un Nüni im SWR 4 Radio Usschnitt us de Biträg vom Vorlesewettbewerb höre. S werde au Biträg uf d Internesitte vom SWR gstellt.

De Bitrag im Internet finde Ihr über den Link: http://www.swr.de/swr4/bw/regional/suedbaden/-/id=259298/nid=259298/did=11439310/1njibv3/index.html.


Am 16.5.2013 isch am siebeni Zobe bim Südwestfunk z Friiburg d Endusscheidig vom Vorlesewettbewerb gsi. Di jeweils drei Erschtplazirte us de Gruppe Hochrhi-Hotzewald, Kinzig-Wolf- un Gutachtal, Offeburg un Wiesetal sin gege enander atrette. Des heißt es sin nur ölf Chinder cho, weil eins devo im Schuellandheim gsi isch.
De Stefan Pflaum us de Jury hät noch em Lese gmeint, es sei schad, dass mer nit ölf erschti Plätz vergeh chönnt. Aber so isch es halt, s cha immer nur eins gwinne.
D Luisa vo de Gruppe Hochrhi-Hotzewald hät mit ihrem brillante Vortag gwunne. Hoffentlich isch des nit ihre letschte Uftritt gsi.
Herzliche Glückwunsch Luisa!




Artikel vo de Badische Zittig unter "Aktuellis"




Vorlesewettbewerb
27.10.2012

S Hebelhüüsli isch fascht us alle Nöht platzt. So groß isch s Interesse am Vorlesewettbewerb vo de Chinder un Jugendliche unter em Motto "Mir läse alemannisch" gsi. Vo de agmeldete 24 Teilnehmer hän, wege de Grippewelle im Wiesetal, 20 cho chönne.
Es isch en spannende, abwechslungsriiche Nomidag gsi. Vo Hebel über Jung un Richter bis zu de chlaine Hex un em chlaine Prinz un zu selberverfasste Gschichte isch en witte Boge gspannt worde.
Wie soverän die Chinder un Jugendliche ihri Biträg vorglese hän, isch erstaunlich gsi, denn s alemannisch lese fallt jo viile Erwachsene au nit grad liicht.
Herzliche Glückwunsch an alli wo mitgmacht hän.
Uf de ersti Platz isch de Jonas Dreher cho, gfolgt vom Jan Renk un em Valentin Kiefer.

S Radio Kanalratte hät de Nomidag ufzeichnet un ladet alli Teilnehmer ins Studio i. Wenn Öbbis gsendet wird, stoht no nit fescht. Wer s interessiert, sott direkt dört nochfroge. Wenn i s gnauer weiß, stell i s ins Internet. Empfange cha mer d Sendung uf UKW 104,5 Mhz un uf Kabel 89,35 Mhz.

Alemannisch ist durchaus "in" (veröffentlicht am Mo, 27. August 2012 auf badische-zeitung.de)



Großi Resonanz
Mir freue uns, dass sich 24 jungi Lüt für de Vorlesewettbewerb am 27.10. agmeldet hän. Vo Grenzach-Wyhle s Wiesetal hintere bis uf Wembach un vom chleine Wiesetal sin Ameldige cho. Do chunnt Lebe ins Hebelhuus. Mir fange am halber Drei a mit em Wettbewerb.

Vorlesen und gewinnen (veröffentlicht am Di, 17. Juli 2012 auf badische-zeitung.de)


S sin scho Afroge cho, was gits denn für Jugendbüecher uf alemannisch, wenn Öbber speziell Öbbis für Jugendlichi. suecht. Do en Tipp "Dr chlei Prinz" vom Verlag Michaela Naumann, ISBN 3-933575-08-7. Oder halt de Usschnitt vom "Krabat" vom Otfried Preußler, wo Öbber wo ernsthaft mitmache möcht, vo uns kriege cha.


"Mir läse alemannisch" (veröffentlicht am Mi, 18. April 2012 auf badische-zeitung.de)


Muettersproch-Gsellschaft  
Gruppe Wiesetal

                                                 

 Vorlesewettbewerb in alemannischer Mundart

„Mir läse alemannisch“

 

Unter dem Motto „Mir läse alemannisch“ veranstaltet die Muettersrprochgsellschaft einen Vorlesewettbewerb, der sich hauptsächlich an Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassenstufe richtet. Wobei selbstverständlich auch jüngere Schülerinnen und Schüler mitmachen können.

Der Wettbewerb findet in zwei Stufen statt. Die Vorausscheidung findet zunächst im Gebiet der jeweiligen Regionalgruppe statt. Die Erstplatzierten nehmen dann an der Endausscheidung in Freiburg mit Unterstützung des SWR teil. Es gibt sowohl bei der Vorentscheidung wie auch bei der Endausscheidung schöne Preise zu gewinnen.

Es können alemannische Gedichte und/oder alemannischeTexte, nach eigener Wahl, gelesen werden. Die Gesamtdauer pro Teilnehmer sollte ca. 6 bis 8 Minuten betragen. Wer selbst nichts Passendes findet, kann von uns einen, mit Genehmigung des Verlags,  ins alemannische übersetzten Ausschnitt aus „Krabat“ von Otfried Preußler erhalten.

„Trau Di halt, schwätz alemannisch un mach mit“


Termine:        Vorausscheidung : 27.10.2012 in Hausen im Wiesental im Hebelhaus

                       Endausscheidung: Mitte Mai 2013
                       in Freiburg

                        Anmeldeschluss :31.07.2012

Anmeldungen bitte an die Gruppenleiterin Heidi Zöllner, Am Kleemättle 3, 79688 Hausen im Wiesental, Telefon 07622/1631, e-mail wiesetal@muettersproch.de
Laufende Informationen über den Wettbewerb unter
www.wiesetal.muettersproch.de

 


Vorlesewettbewerb in alemannischer Mundart
„Mir läse alemannisch“

Unter em Motto "Mir läse Alemannisch" veranstaltet d Muettersproch-Gsellschaft en Vorlesewettbewerb, wo sich in de Hauptsach an Schüelerinne un Schüeler vo de 5. un 6. Klass richtet. Natürlich chönne au jüngeri Schüelerinne un Schüeler mitmache.

De Wettbewerb findet in zwei Stufe statt. D Vorusscheidig isch z nöchst im Gebiet vo de Regionalgruppe. Di Erstplazierte nämme deno an de Endusscheidig z Friburg, wo au s SWR do si wird, teil. S git sowohl bi de Vorentscheidig, wie au bi de Endusscheidig schöni Priis z gwinne.

S chönne alemannischi Gedicht un/oder au alemannischi Text, noch eigener Wahl, gläse werde. S sot jede e so ungfähr 6 bis 8 Minute lese. Die wo nüt Passendes finde, chönne vo uns en Usschnitt vom Buech "Krabat" vom Otfried Preußler kriege, wo mit de Erlaubnis vom Thienemann Verlag ins Alemannischi übersetzt worde isch.

"Trau di halt, schwätz alemannisch un mach mit"

Termin:    Ameldeschluss 31. Juli 2012 (au per e-mail)
                    Vorusscheidig vorussichtlich am 27. Oktober 2012 z Huuse
                    Endusscheidig Mitti Mai 2013 z Friburg